Die neuen Titleist Pro V1 und Pro V1x

image description
Ab sofort sind die neuen Titleist Pro V1 und Pro V1x im Handel. Eine deutlich weichere Kernmischung, die weniger Spin annimmt für den Pro V1 und komplett neu überarbeitete Schalen mit neuen Dimple-Mustern und verbesserter Aerodynamik sowohl für den Pro V1 als auch für den Pro V1x.

Immer wieder haben der Pro V1 und Pro V1x den Standard in Golfball-Leistung durch Innovationen sowie ein branchenführendes Herstellungsverfahren gesetzt und sind daher die auf von Golfern aller Spielstärken weltweit am häufigsten gespielten Golfbälle. Neu für 2017 sind eine neue Kernrezeptur sowie aerodynamisch verbesserte Designs. 

Der neue Pro V1 2017 ist der längste Pro V1 aller Zeiten. Er wurde mit einem neuen ZG 2.0-Kern der nächsten Generation ausgestattet, der, da er weniger Spin annimmt, eine höhere Ballgeschwindigkeit für mehr Länge bei allen Schlägen entwickelt. Gleichzeitig vermittelt er ein sehr weiches Schlaggefühl sowie die überragende Kurzspielleistung, die Pro V1-Spieler erwarten. Ein neues Dimple-Design mit 352 sphärisch in Tetraedern angeordneten Dimples erzeugt eine durchdringende Flugbahn mit noch konstanterem Ballflug.
 
Der Motor für die aussergewöhnliche Länge des Pro V1x 2017 ist sein ZG-Dualkern. Er erhielt ein neues sphärisches 328-Tetraeder-Dimple-Design, welches eine hohe Flugkurve mit dem konstantesten Ballflug aller Zeiten erzeugt.
 
Die Pro V1 und Pro V1x 2017 überzeugen mit überragender Leistung. Das weiche, absolut präzise Urethan/Elastomer-Schalenmaterial in beiden Modellen erlaubt Drop-and-Stop-Kontrolle bei Schlägen ins Grün und im kurzen Spiel und schenkt Golfspielern die Leistung und das Vertrauen, um Bälle näher an die Fahne zu schlagen. Die weiche Urethan/Elastomer-Schale, die durch eine chemische Reaktion während des Giessprozesses entsteht, ist darüber hinaus auch lange haltbar.
 
Im direkten Vergleich von Pro V1 und Pro V1x werden Golfer Unterschiede beim Ballfflug, im Schlaggefühl und beim Spin bemerken. Der Pro V1 hat eine durchdringende, etwas flachere Flugkurve und fühlt sich bei allen Schlägen weicher an. Der Pro V1x hat einen höheren Ballflug, fühlt sich etwas fester an und entwickelt etwas mehr Spin bei Schlägen mit den Eisen.
 
„Jedes Mal, wenn wir uns daran machen, neue Pro V1- und Pro V1x-Golfbälle zu entwickeln, liegt die Herausforderung darin, einen noch höheren Standard in Golfball-Leistung zu erreichen und eine neue Benchmark zu setzen", sagte Michael Mahoney, Vizepräsident Titleist Golfball-Marketing. „Wir sind mit Golfern aller Leistungsstufen im Gespräch darüber, was wir tun können, um ihnen zu helfen, niedrigere Scores zu spielen.
 
Insgesamt haben mehr als 100 Spieler weltweit die neuen Modelle schon im Spiel - darunter Adam Scott (Pro V1), Jimmy Walker (Pro V1x), Kevin Kisner (Pro V1), Charly Hoffmann (Pro V1), Webb Simpson (Pro V1) ), Ian Poulter (Pro V1x) und Thongchai Jaidee (Pro V1x) - seit Ausgabe der Bälle an die Tour-Spieler im Rahmen des Validierungsprozesses Ende Oktober auf der PGA Tour getestet.
Insgesamt waren mehr als 80 000 Golfer aller Spielstärken am Test- und Validierungsprozess des Pro V1 und Pro V1x 2017 beteiligt, die zahlreiche Zwischenstufen von Prototypen während eines insgesamt zweijährigen Entwicklungsprozesses ausprobierten. Dazu gehörten sechs verschiedene Doppelblind-Prototypen-Tests im Sommer und im Herbst 2015, die massgeblich für die Bestimmung der Designvorgaben für die 2017er Modelle waren.