US Open Qualifikation: Profi spielt 55 über Par...

image description
Kleiner Trost für alle Amateure: Der Amerikaner Clifton McDonald schoss bei der US-Open-Qualifikation in Alabama eine 127er-Runde. Ein Par blieb ihm verwehrt, dafür benötigte er für ein Loch 14 Schläge.
 

Wer den Schaden hat, muss sich um den Spott nicht sorgen. Lee McCoy spielte hinter McDonald und veröffentlichte dessen Score-Karte auf Twitter. Das spektakuläre Resultat ging um die Welt. Nur was der Assistant Golf Pro vom nahen Northwood Country Club zu sagen hat, ist bisher nicht bekannt. Die nackten Zahlen sind brutal genug: McDonalds begann auf den Backnine und benötigte dort schon 68 Schläge, unter anderem mit einer 14 und einer 11. Immerhin gab er nicht auf, sonst hätte er im nächsten Jahr wohl nicht mehr um die Open-Qualifikation mitspielen dürfen.
Auf seinen Backnine war der Profi dann immerhin um neun Schläge besser, auf ein Par wartete er allerdings die ganze Runde vergebens. Der Platz wäre durchaus spielbar gewesen. Der Sieger kam auf 69 Schläge und benötigte also genau 58 Versuche weniger als der bemitleidenswerte Assistant Golf Pro aus Tuscaloosa in Alabama. 
Laut der USGA versuchen dieses Jahr genau 9485 Spieler auf insgesamt 113 Plätzen, sich für den Grossanlass Mitte Juni zu qualifizieren. Pros sind alle zugelassen, bei den Amateuren wird ein Handicap von 1.4 verlangt.