3. Swiss Golf Forum: jetzt anmelden!

image description
Ende März findet in Bern zum dritten Mal das Swiss Golf Forum statt. Hier die Highlights des wichtigsten Treffpunktes für die Schweizer Golfszene.

Detailliertes Programm und Anmeldeformular.

Referentenliste.

Anmeldungen bitte an info@asg.ch schicken.

Im Eröffnungsreferat berichtet Abfahrts-Olympiasieger Dominique Gisin unter dem Titel „Making it happen“, wie man mit Hochs und Tiefs im Spitzensport sowie im Berufsleben umgeht. Bei ihrem Vortrag wird sie unterstützt von Doktor Christian Marcolli, der bereits erfolgreich mit Roger Federer und dem FC Basel gearbeitet und diese im Bereich der Verbesserung der Teameffizenz und der Organisationen beraten hat.

Golf&Gesundheit
Ein wichtiger Schwerpunkt des Swiss Golf Forums ist der Themenbereich Gesundheit: Dies reicht von der Biomechanik, über Prävention von Verletzungen bis zu neuen Geschäftsfeldern „Golf&Fitness“. Studien zu den gesundheitsfördernden Aspekten des Golfsports wurden in der letzten Zeit unter anderem auch vom R&A veröffentlicht. Damit ergeben sich neue Perspektiven, eine gesundheits- und fitnessbewusste Zielgruppe für den Golfsport zu interessieren. In einer Podiumsdiskussion unter der Leitung von Rainer Maria Salzgeber werden diese „Chancen und Trends“ von Golf&Gesundheit zum Ende des ersten Vormittages erläutert.
Danach geht es konkret um den „Golfplatz als Einnahmequelle und Kostenfaktor“. Die Bedeutung eines gut gepflegten und gut positionierten Golfplatzes ist für die Attraktivität und die finanzielle Situation eines Golfclubs von entscheidender Bedeutung. Die Golfplatzarchitekten Bruce Charlton (Robert Trent Jones II) und Erich Steiner beleuchten unter anderem die Auswirkungen des Platzdesigns auf die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit einer Anlage. Zwei Präsentationen zu den Umbau- und Renovationsarbeiten der Golfclubs Engelberg (Präsident Markus Thumiger) und Genf (Manager François Lautens) geben den Teilnehmern einen Einblick in die Realität vor Ort und unterstützen den praktischen Bezug der Ausführungen.
 
Olympia im Rückblick
Anthony Scanlon, geschäftsführender Direktor der International Golf Federation (IGF) war an zentraler Stelle beteiligt, die erfolgreiche Rückkehr des Golfsportes auf die olympische Bühne sicherzustellen. In seinem Referat wird er die Bedeutung der Olympischen Spiele für den Golfsport erläutern. Unter dem Titel „Changing the face of golf“ präsentiert Paul Dellanzo, Präsident und Eigentümer der Dellanzo Golf Group, neue Ideen für das Marketing. Dellanzo nutzt seine 30-jährige Erfahrung in allen Bereichen des Golfmanagements um Perspektiven zu entwickeln, wie das Image des Golfsports verändert werden kann, damit der Golfsport auch in Zukunft für eine breite Öffentlichkeit interessant gemacht werden kann.
 
Nachdem beim vergangenen Swiss Golf Forum bereits über die verschiedenen Zielgruppen gesprochen wurde, wird diese Thematik diesmal noch einmal unter einem anderen Blickwinkel aufgenommen. Manfred Tautscher vom Sinus-Institut präsentiert neue Erkenntnisse, die das Verständnis für eine immer schwerer zu erreichende Jugend ermöglichen und einen neuen Blickwinkel auf golfaffine Zielgruppen bringen.
 
Greenfees optimieren
Darüber hinaus bietet der zweite Tag des Forums Vorträge und Diskussionen zum wichtigen Thema „Greenfees“. Professor Rüdiger Falk greift in seinem Vortrag unter anderem auf Erfahrungen im Rahmen seiner Arbeit für den Deutschen Golfverband zurück. Dabei geht es in erster Linie darum, wie erreicht ein Club für sich kostendeckende Greenfee-Einnahmen. In die gleiche Richtung zielt Mark Friesen. Er spricht über das „Optimale Preis- und Erlösmanagement im Golfsport“. Friesen hat sich auf diese Thematik spezialisiert, und profitiert dabei auch von seiner langjährigen Erfahrung bei internationalen Konzernen. Abgerundet wird auch dieser Teil durch den praktischen Bezug zur Schweiz: Pascal Schmalen, Manager im Golfclub Crans-sur-Sierre präsentiert die Erfahrungen mit den „auslastungsorientierten“ Greenfee-Preisen im Wallis.

Das Swiss Golf Forum wird organisiert von der ASG, der ASGI und den Migros Golfparks. Neben den ausgewiesenen Referenten bleibt genügend Zeit für den Austausch zwischen den Teilnehmern.
 
Abgeschlossen wird das zweitätige Forum in Bern mit einem speziellen Event: „Wir planen etwas zum Start ins neue Golfjahr und um die diesjährige Kampagne Golf-it’s Magic zu lancieren. Alle Teilnehmer sind zum Event vom 29. März in Bern eingeladen, mehr wollen wir aktuell aber noch nicht verraten“, sagt ASG-Generalsekretärin Barbara Albisetti.

Swiss Golf Forum - Impressionen 2016