Junior-Captains-Treffen

image description
Beim traditionellen Treffen der Junioren-Verantwortlichen in Magglingen waren 80 der 96 ASG Clubs vertreten. Höhepunkt war der Vortrag des Iren David Kearney zur spezifischen Förderung von jungen Golferinnen.  

„Informativ, abwechslungsreich; Kompliment zum interessanten Tag; sehr interessante Gespräche; inspirierend, was Ihr alles für die Clubs macht – das ist der Wahnsinn.“ Das sind nur einige Zitate der Teilnehmer zur diesjährigen Veranstaltung für Junior Captains, J+S-Leiter und Swiss PGA Pros in Magglingen. Nebst vielen News aus der ASG sprach beispielsweise Thomas Gilardi über Golf und Berufsausbildung an der Gewerblichen Berufsschule Chur. Im Zentrum standen diesmal die Girls: Ab diesem Jahr gibt es für die Girls ab sieben Jahren das ASG-Golf4Girls-Programm.
Highlight des Tages war der Vortrag von David Kearney (High Performance Manager der Irish Ladies Golf Union). Für Kearney liegt das Erfolgsrezept darin, Juniorinnen zum spielerischen und „autonomen“ Lernen anzuregen. Er zeigte zudem Beispiele zum zukunftsorientierten Umgang mit den neuen Medien. Der spezifische Unterricht soll Mädchen helfen, selbstgesteuert und verantwortungsbewusst zu Spitzensportlerinnen heranzureifen. Dass diese Methoden aus Irland von Erfolg gekrönt sind, zeigen die zwei Irinnen auf Platz eins und drei der Weltrangliste der Amateurinnen (Leona Maguire und Olivia Mehaffey).
Auch dieses Jahr konnten wieder diverse Junior Captains eine Urkunde und ein Geschenk der ASG in Empfang nehmen, da sie ihr Amt schon sieben Jahre ausüben: Mariano Martinez (Bonmont), Fredy Linder (La Largue), Simon Morris (Wallenried). Guy-Noël Barras (Crans-sur-Sierre) und Jean-Charles Bemberg (Lausanne) wurden gleichzeitig aus dem Kreis der Junior Captains verabschiedet.
Auf dem Bild: (v.l.n.r.) Marc Vuillemin, Jean-Charles Bemberg, Fredi Linder, Mariano Martinez, Guy-Noel Barras, Simon Morris, Corinne Manrau

Weitere Informationen gibt es hier